perspectives

2014

 

Perspectives: Performing Fashion

Am 11.Juli 2014 wurde im Gewerbemuseum Winterthur die Ausstellung Fashion Talks eröffnet, kuratiert von Vera Franke und Bitten Stetter. Für einen Abend im Herbst am 2.Oktober, wird die Ausstellung dank Style & Design, auf überraschende Art in Bewegung gebracht werden. Modeausstellungen müssen immer mit der Begrenzung umgehen, dass sie Kleider stillgestellt zeigen, Objekte die doch in ihrem alltäglichen Zusammenhang bewegt sind, werden bewegungslos. “Perspective – Performing Fashion”, der Name der Veranstaltung, wird diese Einschränkung auflösen. In den Unterrichtsmodulen  sind einerseits Arbeiten entstanden, die sich kritisch oder spielerisch, performativ oder installativ mit der Mode auseinandergesetzen. Andererseits ist parallel ein gestalterisches Gesamtkonzept und ein Performing-Display konzipiert worden. Zusätzlich werden diese installativen Arbeiten ergänzt durch Styling, Improvisation,Inszenierung. In kürzester Zeit entstehen bewegte Fashion-, Style- und Alltagsmode-Stories aus Models, Kleidern undSzenografien. Ziel ist es nicht Mode zu produzieren, sondern durch Dekontextualisierung, Style-Hacking, Umkodierung und weiteren Gestaltungsstrategien etwas Überraschendes und Unerwartetes für die Besucher zu schaffen. Einfach undwirkungsvoll bunt und laut oder leise mit einem gewissen Augenzwinkern. Themen, wie Kommunikation, Streetstyle, Jugendmode, Uniformität, Codes & Symbole und Strategien des Modemarkes stehen im Mittelpunkt.

Leitung  Bitten Stetter | in Kooperation mit dem Gewerbemuseum Winterthur und “Fashion Talks” | Studierende des 3. und 5. Semesters | Style & Design| ZHDK | 2014