urbansinn

2009

THEMENWELT 02
URBANSINN- GroßstadtNEUrotik im Metropolenmassiv

Ist die zweite Themenwelt des Hamburger Concept Store. FITTING FORWARD hört auf Zeitgeistgeräusche, modische Trendtöne und  Gesellschaftsklänge und lebt von der limitierten und fokussierten Auswahl von ungewöhnlichen  und übermütigen Dingen. Ein Storytelling-Shop in dem Bitten Stetter & Jutta Südbeck vorlaut zeigen, wovon man leise hört. Eine Raum-in-Rauminstallation die Arne Klaskala überrascht und irritiert. Ecken  verschieben Perspektiven, tiefschwarz lackierte Oberflächen werden zum  begehbaren dreidimensionale Skizzenbuch. Im Zweimonatsrythmus wechselt die Themenwelt, vorlaute Styles poppen auf und entschwinden. Wer nicht zugreift, verpasst limitierte Auflagen, Auswahlen und themenbezogene Spezialeditionen.

Anonymität, An- und Normalität, Identitätslust und -verlust ist der aktuelle Stadtplan und die aktuelle Themewelt für FITTING FORWARD. Verfolgt wird eine Irr- und Ur-Bahn-Fahrt durch den Großstadtstau. Dieses Designszenario rast durch Betonwände, versteckt sich in abgelegenen Tunnelzügen, überquert urbane Stilkreuzungen, ignoriert Farbampeln, bremst bei Avantgarde und überfährt sämtliche Designklischees. FITTING FORWARD als Laboratorium der Moderne. Ein Platz von Verdichtung und Beschleunigung. Tarntracht, urban Camouflage oder Leuchtfarbschlacht. Ein Aufruf zum modischen Amoklauf.

Mit: Skyward – Göteburg, Starstyling – Berlin, Majaco – Berlin, ThomasE. creations – Amsterdam, Boessert.Schorn – Berlin, vonWedel&Tiedeken – Berlin, Butterflysoulfire – Berlin, Bernadette Deddens – London, Faltplatte – Berlin, Prodotyp – Berlin, Vibe Haersloef – Dänemark, Denise Julia Reytan – Berlin, Peter Müller – Zürich, Formfieber – Kassel, Anna Marschke – Hamburg, Linda Kostowski – Berlin, Lara Torres – Portugal, Vlad Nanca – Bukarest, Bitten Stetter – Hamburg, Jutta Südbeck – Berlin und Installation von Katja Musenberg – Hamburg.